Podiumsdiskussion

Zwei Karrieren – eine Familie

Podiumsdiskussion zur Vereinbarkeit von Familie und Forschung mit wissenschaftlichen Mitarbeitern der Sonderforschungsbereiche 805, 1194 und 150.

Wie gelingt die Verbindung von Familie und Forschung in der täglichen Praxis? Welche Schwierigkeiten treten auf? Welche Hilfsangebote existieren?

Begrüßung durch SFB-TRR 150 Sprecher Prof. Andreas Dreizler.

Zum Austausch von Erfahrungen in ungezwungenem Rahmen veranstalteten die Sonderforschungsbereiche SFB-TRR 150, SFB 850 und SFB 1194 zusammen mit der Servicestelle Gender Consulting am 19.11.2019 über die Mittagspause eine Podiumsdiskussion mit interessierten Mitarbeitern aus den Forschungsverbünden.

Zum Auftakt der Veranstaltung informierte die Leiterin der Servicestelle Familie der TU Darmstadt, Ellen von Borzyskowski, in einem Impulsvortrag über Angebote und Hilfestellen der TU.

In der sich anschließenden, von Dr. Angela Müller moderierten Podiumsrunde, diskutierten und tauschten sich Prof. Annette Andrieu-Brunsen (Teilprojektleiterin im SFB 1194), Elisabeth Diehl (Wissenschaftliche Mitarbeiterin im SFB 1194), Dr. Maximilian Schäffner (Wissenschaftlicher Mitarbeiter im SFB 805) und Dr. Steven Wagner (Teilprojektleiter im SFB-TRR 150) über Herausforderungen und Lösungen im Spannungsfeld Familie und Arbeit aus. Im Anschluss an die rege Diskussion kamen die Besucher beim anschließenden Imbiss ins Gespräch.

Podiumsdiskussion mit Prof. Annette Andrieu-Brunsen, Dr. Steven Wagner, Dr. Angela Müller, Dr. Maximilian Schäffner und Elisabeth Diehl (vlnr).