Workshop 20./21. April 2017

Workshop 20./21. April 2017

Am 20. und 21. April 2017 wurde der erste interne Workshop der dritten Förderperiode in Grasellenbach ausgerichtet. Dies war der neunte große Workshop des SFB 805. Um einen guten Start in die dritte Bearbeitungsphase zu gewährleisten, sowie eine enge Zusammenarbeit aller beteiligten Teilprojekte zu fördern, wurde im Workshop ein „Blick auf den Schreibtisch“ aller Teilprojekte geworfen.

Gruppenarbeit der wissenschaftlichen Mitarbeiter
Gruppenarbeit der wissenschaftlichen Mitarbeiter

Am ersten Tag des Workshops stellten alle Teilprojektbearbeiter ihre aktuellen Tätigkeiten vor und gaben somit Einblicke in ihren „Schreibtisch“. Eine jeweils anschließende Plenumsdiskussion wurde dazu genutzt, den eingeschlagenen Forschungspfad nochmals zu hinterfragen und falls notwendig zu korrigieren. Zudem wurden die bereits erarbeiteten Inhalte der drei neuen Arbeitskreise „Dateninduzierte Konflikte“, „Modellunsicherheit“ und „Resilienz“ vorgestellt und geschärft. Ziel war es hierbei, für die dritte Förderperiode eine noch tiefergehende Zusammenarbeit im Rahmen der drei Arbeitskreise zu fördern. Die anschließende Gruppenarbeit der jeweiligen Arbeitskreise wurde dazu genutzt, die diskutierten Inhalte festzuhalten um diese zeitnah umsetzen zu können.

Der zweite Tag des Workshops stand im Zeichen der Allianzen. Aufbauend auf den Inhalten des ersten Tages wurden daher alle im Rahmen der Beantragung der dritten Förderperiode angedachten Allianzen kritisch hinterfragt und geschärft. Aufgrund zahlreicher personeller Veränderungen wurden am zweiten Tag zudem noch die Verantwortlichen für die Ämter der WiMi-Seminar-Organisation, der WiMi-Vertretung sowie des Gleichstellungsteams des SFB 805 gewählt.

Teilnehmer des Workshops am 20./21.04.2017 in Grasellenbach/Odenwald
Teilnehmer des Workshops am 20./21.04.2017 in Grasellenbach/Odenwald