Irmgard Lotz Programm

Irmgard-Lotz-Programm

Hintergrund

Im Gegensatz zum klassischen, rein akademischen Karriereverlauf ist für die Ingenieurwissenschaften ein Weg zur Professur über Positionen in der Industrie typisch. Um dieser speziellen Situation gerecht zu werden wurde auf Initiative des Sonderforschungsbereichs 805 das Irmgard-Lotz-Programm für Ingenieurinnen entwickelt.

Was ist das Ziel?

Ziel ist es, Ihnen als Absolventinnen multioptionale Karrierepfade zu ermöglichen, welche die Möglichkeit zur Rückkehr an die Universität möglichst lange offen halten.

Wer ist die Zielgruppe?

Das Programm richtet sich an promovierte Absolventinnen des Fachbereichs Maschinenbau.

Programmablauf

Während Sie in der Industrie Ihre ersten Berufserfahrungen sammeln, bilden Sie für zwei Jahre ein Tandem mit einer Professorin bzw. einem Professor des Fachbereichs Maschinenbau.

Mentoring

Durch das Tandemkonzept kann informelles Wissen von Ihrer Mentorin/Ihrem Mentor an Sie weitergegeben werden. Gemeinsam können Strategien für eine Professur im Maschinenbau entwickelt werden.

Chancen

Das Irmgard-Lotz-Programm bietet für Sie folgende Chancen:

  • Vernetzung in der Fachcommunity
  • Wissenschaftliche Zusammenarbeit
  • Anregung, weiterhin wissenschaftlich zu publizieren
  • Einreichung von Patenten
  • Teilnahme an Fachkongressen
  • Weiterqualifikation durch eigene Lehraufträge an der TU Darmstadt

Weitere Informationen

Das Irmgard-Lotz-Programm startet im Dezember 2016. Bei Interesse und Fragen zum Irmgard-Lotz-Programm können Sie sich gerne an mich wenden.