Sonderforschungsbereich 805

Sonderforschungsbereich 805 – Beherrschung von Unsicherheit in lasttragenden Systemen des Maschinenbaus

Prof. Dr.-Ing. Peter Pelz, Sprecher SFB 805
Prof. Dr.-Ing. Peter Pelz, Sprecher SFB 805

Als Sprecher des Sonderforschungsbereichs (SFB) 805 möchte ich Sie herzlich auf unserer Webseite begrüßen. Wir freuen uns, dass die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) uns im November 2016 die Zusage für eine dritte Förderphase bis 2020 gegeben hat. Nach erfolgreichen zwei ersten Förderphasen werden unsere Forschungsarbeiten in den nächsten vier Jahren mit weiteren zwölf Millionen Euro gefördert.

Dank der DFG-Förderung können 40 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Projekte fortsetzen. Im SFB 805 arbeiten Teilgebiete des Maschinenbaus, der Mathematik und der Rechtswissenschaft eng zusammen, um Unsicherheit in lasttragenden Systemen zu beherrschen.

Unsicherheit hat gewaltige gesellschaftliche und wirtschaftliche Auswirkungen – dies zeigt sich u.a. in der erschreckend hohen Zahl an Rückrufaktionen. Im Jahr 2014 mussten für jedes in den USA auf den Markt gebrachte Fahrzeug etwa vier bereits zugelassene Fahrzeuge von Herstellern zurückgerufen werden. In Deutschland wurden im gleichen Jahr 1,5 Millionen Fahrzeuge nachgebessert. Dem standen drei Millionen Neuzulassungen gegenüber.

Gründe sind dabei nicht nur in der Produktentwicklung, sondern während des gesamten Produktlebenslaufs zu finden: Fehlende Informationen über spätere Nutzungsprozesse, Störgrößen wie Temperaturschwankungen in Produktionsprozessen und daraus resultierende Abweichungen in den Produkteigenschaften, Unwissen über Systemwechselwirkungen im Betrieb.

Mit dem Ziel, Unsicherheit lebenslaufüberspannend in der Produktentwicklung, der Produktions- und der Nutzungsphase zu beherrschen, steht in der nächsten Förderphase das Unwissen als eine wichtige Kategorie der Unsicherheit im Fokus. Basierend auf den Hypothesen (i) Unwissen mainifestiert sich in dateninduzierten Konflikten, (ii) Unwissen ist mit Modellunsicherheit verbunden und (iii) mittels Resilienz lässt sich Unwissen beherrschen, stellen wir uns drei maßgebliche Forschungsfragen:

(i) Wie können dateninduzierte Konflikte gelöst werden?

(ii) Wie kann Modellunsicherheit bei Unwissen erkannt und beherrscht werden?

(iii) Wie kann Resilienz lasttragender Systeme erreicht werden, um Unsicherheit zu beherrschen?

Aus der ingenieurwissenschaftlichen und mathematischen Forschung erwachsen neue juristische Herausforderungen. Durch die Funktionen Überwachen, Reagieren, Lernen und Antizipieren sind resiliente Systeme in der Lage, sich selbsttätig zu verändern – dies wirft heute noch ungelöste juristische Fragen auf. Um Lösungen zu finden, wirken im SFB 805 Maschinenbau, Mathematik und Rechtswissenschaft der TU Darmstadt eng zusammen.

Ich hoffe, dass wir Ihnen auf unseren Seiten ein ansprechendes Informationsangebot über unsere Forschung bieten können. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, sprechen Sie uns bitte an.

Ihr Peter Pelz

Mitglieder des SFB 805 - Mai 2016
Mitglieder des SFB 805 – Mai 2016